Teddys sind unsere besten Freunde

Wir sammeln seit Jahren Teddybären und bringen auch von jeder unserer Reisen mindestens einen Teddy mit.

 Hier werden Bären von Bären gestopft.

Seit einigen Jahren hat Silvia dieses Hobby erweitert, indem sie begonnen hat, selber Bären herzustellen.

Sewy ist der erste Bär, der auf diese Art entstanden ist.

Der Dösebär ist eigentlich der erste Bär, den Silvia gemacht hat, aber er ist kein normaler Plüschteddy. Er wurde gehäkelt.

Das sind Butt und Buttje, zwei Minibären.

Brummi ist etwas größer.

Blacki, Nanuk und Knurri wurden nach dem selben Schnittmuster mit verschiedenem Mohair gefertigt. Sie zeigen, wie unterschiedlich ein Schnittmuster wirken kann.

Fiete 1 und Fiete 2 wurden nach einem Schnittmuster mit identischem Mohair gefertigt. Sie zeigen, wieviel Charakter jeder Bär durch sein individuelles Gesicht erhält.

Nintropan Hauey und Nintropan Homosch (die Namen stammen aus dem "Schatz im Silbersee" von Karl May) haben ebenfalls ein einheitliches Schnittmuster und verschiedenen Mohair.

Henriette ist eine kräftige Bärendame.

Alexa wurde nach einem selbst entworfenen Schnittmuster gefertigt.

Bruder Innozenz ist eine totale Eigenkreation. Er stellt einen mittelalterlichen Mönch mit Ablaßbrief, Trinkhorn und Rosenkranz dar.

Da Innozenz an Freunde verschenkt wurde, wurde für unsere Sammlung Bruder Tuck angefertigt. Er ist bis auf den Mohair mit seinem Bruder identisch.

Hier sehen wir beide Mönche zum Vergleich.

Tarpi präsentiert stolz seinen Fuß mit dem SOS-Logo.

Silvia ist eine Steiffbärin, die von Silvia beim Steiff-Sommerfest 2008 im Workshop "Bärenmachen" vollendet wurde.

Nicht alle unsere Schöpfungen leben bei uns.

 Janosch wurde für eine Freundin gefertigt und verschenkt.

Scotty lebt inzwischen bei einer guten Freundin in Braunschweig.

Mit Fragen und Anregungen zum Thema "Bären machen" erreichen Sie uns hier.

Schöne Fotos von unseren Bären gibt es hier.